James Franco Poster

James Franco wird des sexuellen Missbrauchs beschuldigt


Andreas Engelhardt  

Mit den Enthüllungen um Harvey Weinstein begann im Oktober 2017 ein Erdbeben in Hollywood. Seitdem wurden gegen zahlreiche weitere Stars Anschuldigungen wegen sexuellen Missbrauchs hervorgebracht, unter anderem gegen Kevin Spacey, Louis C.K. und Dustin Hoffman. Zwei Schauspielerinnen äußerten jetzt auch Vorwürfe gegen James Franco, zu denen dieser bereits öffentlich Stellung bezog.

James Franco wird des sexuellen Missbrauchs beschuldigt. Die Vorwürfe trafen den Schauspieler, nachdem er für seinen neuen Film „The Disaster Artist“ bei den Golden Globes ausgezeichnet wurde. Bei der Verleihung trug Franco einen Pin mit dem Slogan „Time’s Up“ („Die Zeit ist um“). Die zum Jahresanfang gegründete Bewegung richtet sich gegen sexuelle Belästigung und will Frauen gerichtlich gegen Übergriffe helfen sowie sich für mehr Gleichberechtigung in der Filmbranche einsetzen.

Die ersten Anschuldigungen gegen Franco entstammten einem kryptischen Tweet der Schauspielerin Ally Sheedy („The Breakfast Club“), die mit James Franco zusammen bei einem Broadway-Stück arbeitete. Sheedy nannte keine präzisen Vorwürfe, versah einen Kommentar in Richtung Franco und „Mr. Robot“-Star Christian Slater jedoch mit #MeToo. Unter dem Hashtag veröffentlichen Frauen seit dem Weinstein-Skandal ihre Erfahrungen mit sexuellem Missbrauch.

Der Tweet wurde inzwischen gelöscht, unter anderem bei The Independent findet sich eine Abschrift der Nachricht. In einem weiteren Tweet fügte Sheedy hinzu: „James Franco hat gerade gewonnen. Bitte fragt mich nicht, warum ich die Film-/TV-Branche verlassen habe“.

Eine weitere Schauspielerin erhebt genaue Vorwürfe gegen James Franco

Die Schauspielerin Violet Paley veröffentlichte konkrete Anschuldigungen gegen James Franco. Dieser habe ihren Kopf in einem Auto in Richtung seines entblößten Genitals gedrückt. Zusätzlich soll er eine damals 17-jährigen Freundin von ihr auf sein Hotelzimmer eingeladen haben, obwohl ein ähnlicher Fall mit Franco zuvor publik gemacht wurde.

2014 sorgte Franco für Aufsehen, als er versucht hatte, eine damals 17-Jährige über Instagram zu einem Date zu überreden. Die Schülerin veröffentlichte den Chatverlauf mit dem Schauspieler anschließend. Franco bestätigte den Vorfall seinerzeit.

Skandale & Verbrechen: Diese 10 Hollywood-Stars haben Gesetze gebrochen

James Franco wies die Anschuldigungen in einem Interview zurück

In „The Late Show with Stephen Colbert“ sprach ihn der Moderator direkt auf die neuen Vorwürfe an.

Franco wies die Anschuldigungen in seiner Aussage als unwahr zurück. Mit Ally Sheedy habe er bei der gemeinsamen Arbeit eine großartige Zeit gehabt und absoluten Respekt für sie. Ihre Vorwürfe könne er sich nicht erklären. James Franco wies darauf hin, dass er diejenigen unterstütze, die sich zu Wort melden. Lange genug habe man deren Aussagen nicht zugehört, deswegen wolle er sie nicht zum Schweigen bringen.

News und Stories

Kommentare